Ein Artikel von
Lena Gierl

Kinderkrankheit Masern 

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"25105":{"name":"Main Accent Light","parent":"fdf67","lock":{"lightness":1}},"fdf67":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"25105":{"val":"rgba(214, 96, 0, 0.08)","hsl_parent_dependency":{"h":27,"l":0.42,"s":1.32}},"fdf67":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"25105":{"val":"rgba(4, 215, 85, 0.08)","hsl_parent_dependency":{"h":143,"s":0.96,"l":0.42}},"fdf67":{"val":"rgb(30, 136, 69)","hsl":{"h":142,"s":0.63,"l":0.32}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Steckbrief: Masern

Masern ist eine hochansteckende Krankheit, die durch das Masernvirus ausgelöst wird.

Masern zeigt typischerweise einen zweiphasigen Verlauf. Im ersten Stadium finden sich ein hohes Fieber, eine Bindehautentzündung, eine Entzündung der Lungenbronchien, Entzündung im Rachenraum und für die Krankheit typische sogenannte Koplik-Flecken an der Wangenschleimhaut.

 Koplik Flecken sehen aus wie weiße kalkspritzerartiger Stippchen auf gerötetem Grund an der Wangenschleimhaut.

Steckbrief Masern

Im zweiten Stadium zeigt sich ein großflächiger Ausschlag, der typischerweise hinter den Ohren beginnt und sich dann über den ganzen Körper ausbreitet. Kinder mit Masern haben häufig ein schweres Krankheitsgefühl mit hohem Fieber.

Bei immungeschwächten Personen kann es zu schweren Komplikationen wie Mittelohrentzündung, Lungenentzündung und Entzündung der Hirnhäute kommen. Nach einer Maserninfektion besitzt man einen lebenslangen  Schutz.

Erreger Masern

Krankheitserreger


Erreger der Masern ist das Masernvirus (aus der Gruppe der Paramyxoviren). Die Krankheit wird über Tröpfchen übertragen (beim Niesen, Sprechen und Husten durch kleine Speichel-Tröpfchen, die durch die Luft fliegen) und bricht 8 bis 12 Tage nach einer Infektion aus.

Die Erkrankung ist 5 Tage vor dem Hautausschlag bis 5 Tage nach dem Ausschlag ansteckend.

 Die Anzahl der Masernfälle schwankt von Jahr zu Jahr.  Masern sind hochansteckend! Bereits ein kurzer Kontakt mit wenigen Metern Abstand kann für eine Infektion ausreichen.

Symptome Masern

Inkubationszeit

Es dauert acht bis 12 Tage nach einer Infektion bis es zu einer Erkrankung kommt.

Vorstadium - Prodromalstadium (Stadium I)

Im Vorstadium zeigen sich folgende Symptome:

  • Entzündung der Bindehaut
  • bellender Husten
  • Schnupfen
  • Fieber
  • Kalkspritzerartige Verfärbung an der Wangenschleimhaut

 

notfall krankenhaus elternme

Ausschlagstadium - Exanthemstadium (Stadium II)

Im darauffolgenden Stadium zwei beginnt der Ausschlag hinter den Ohren und breiten sich über den Körper aus. In diesem Stadium haben Kindern ein hohes Fieber. Folgende Symptome sind typisch für das Exanthemstadium:

  • Hohes Fieber
  • schweres Krankheitsgefühl
  • großflächige Ausschläge, die hinter den Ohren beginnen und sich auf den ganzen Körper ausdehnen
  • nach einigen Tagen erblast der Anschlag mit einer kleieförmige Schuppung
Masern Zähne
Masern Kind

Komplikation Masern

Eine schwere Komplikation der Masern ist die Masern-Enzephalitis. Es handelt sich hierbei um eine Entzündung des Gehirns nach einer Masernerkrankung, die zu verschiedenen Symptomen führen kann, die die Nerven betreffen.

Diagnostik Masern

Die Diagnose der Masern wird klinisch gesichert durch den Nachweis spezifischer Antikörper und den Nachweis des Virus.

Stethoskop

Welche Erkrankung kommt noch in Frage?

Die typischen pädiatrischen Exanthemerkrankungen (Erkrankungen, die zu einem Ausschlag führen) können ebenfalls Ursache für die Symptome sein. Dazu gehören:

  • Scharlach
  • Röteln
  • Ringelröteln
  • 3 Tage Fieber
  • Windpocken

Darüber hinaus gibt es natürlich noch weitere Erkrankungen wie beispielsweise das Pfeiffersche Drüsenfieber, ein allergischer Hautauschlag oder das Dengue-Fieber (nach einer Reise in die Tropen), die als weitere Diagnose in Betracht kommen könnten.

Therapie Masern

Medikamente

Die Therapie der Masern erfolgt symptomatisch mit Hustenstillern und fiebersenkenden Medikamenten.

Prognose

Nach einer durchgemachten Masern-Erkrankung besteht eine lebenslange Immunität. Die Prognose der Masern ist gut.  

Immungeschwächte Kinder haben jedoch ein erhöhtes Komplikationsrisiko für Entzündungen in der Lunge und Gehirn.

Impfung? Ja

Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut empfiehlt eine Impfung gegen Masern durch den MMRV-Impfstoff im Rahmen einer Grundimmunisierung.

Dies ist ein Impfstoff gegen Masern Mumps Röteln und Varizellen (Windpocken) impft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Ungültige Email Adresse!","url":"Ungültige Website-Adresse","required":"Ein erforderliches Feld ist leer."}